Mimische Falten: Falten, die durch wiederholte, häufige Anspannung der Gesichtsmuskeln entstehen. Typische mimische Falten sind: Stirnfalten, die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen oder die Lachfalten (Krähenfüße) seitlich der Augen. Mimische FAlten werden in der ästhetischen Medizin  mit Botox behandelt.


Tumeszenzanästhesie: (Tumeszenz = Schwellung, Ödem) Die Tumeszenzanästhsie wurde vom amerikanischen Dermatologen Jeff Klein entwickelt. Für die Tumeszenzanästhesie wird eine Tumeszenlösung in das zu betäubende Gebiet injiziert. Die Tumeszenzlösung besteht aus physiologischer Flüssigkeit (physiologische Kochsalzlösung, i.e. 0,9% NaCl in Wasser, oder Ringer Lösung) einem lokalem Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum) und anderen Zusatzen wie Natrium Bikarbonat und Epinephrin. Diese Lösung kann in großen Mengen (mehrere Liter) in das Gewebe injiziert werden. Der Vorteil ist die sehr gute Verträglichkeit und der Schutz für das Gewebe. Es werden vor allem ästhetische Eingriffe wie Fettabsaugungen, Laserbehandlungen aber auch minimal invasive Venenoperationen mit dieser Form der Anästhesie durchgeführt. 

Rupertusplatz 3, 1170 Wien | T +43 1 480 40 80 | F +43 1 480 40 80-40 | praxis@wien-hautarzt.at