Akne und Aknenarben

Akne kann eine schwere Erkrankung darstellen und sollte in diesem Fall adäquat behandelt werden. Meist sind Mädchen und Burschen in ihrer Pubertät betroffen. Akne kann diese zwar spannende aber auch schwierige Lebensphase auf entscheidende Weise sehr negativ beeinflussen und das soziale, psychische und körperliche Wohlbefinden wesentlich einschränken.

Aber auch Menschen, die das Pubertätsalter schon lange hinter sich gelassen haben, können von Akne betroffen sein. Die Ursache hierfür ist üblicherweise eine Überfunktion der Talgdrüsen in Verbindung mit einer Verhornungsstörung am Talgdrüsengang. Durch Bakterien, die sich trotz aller Hygienemaßnahmen nicht gänzlich ausschließen lassen, kommt es zu Entzündungen – auffällige Rötungen und Pickel sind die Folge.

Bei schwereren Verlaufsformen besteht die Gefahr der Narbenbildung und damit droht eine nachhaltige, dauerhafte optische und qualitative Schädigung der Gesichtshaut, die oftmals über das gesamte Leben bestehen bleibt. Dabei ist Akne grundsätzlich gut behandelbar. Wichtig ist der möglichst frühe Beginn einer Behandlung, um Langzeitfolgen in Form der Aknenarben, nachhaltig vorzubeugen.

Wichtige Punkte für uns:

  • Phasenadäquate Behandlung
  • Zeit für die Besprechung von Details, um eine Behandlung möglichst individuell und erfolgreich gestalten zu können

BEHANDLUNG VON AKNENARBEN

Neben der Behandlung aktiver Akne liegt einer unserer Schwerpunkte in der Vorbeugung und Behandlung von Aknenarben.

Diese Narben werden in vielen Fällen mit Laser therapiert. Speziell fraktionelle Laser haben sich in der Behandlung der Narben durchgesetzt. Diese sind vor allem

  • fraktionierter CO2 Laser eCO2 (ablativer fraktionierter Laser, ablative fractional Laser)
  • fraktionierter Erbium Glass Laser MOSAIC, (nicht-ablativer fraktionierter Laser, fractional non-ablative Laser, Fraxel)
  • VBeam (Farbstofflaser, Pulset Dye Laser) Laser zur Behandlung der Rötungen

Dank moderner Technologie gelingt es Dr. Kohrgruber und seinem Team, Aknenarben sichtbar zu reduzieren. Auch Jahre nach der Entstehung der Spuren kann die Gesichtshaut so behandelt werden, dass sie im Endergebnis wieder ebenmäßiger und feiner ist. Unebenheiten und Narben sind heutzutage nichts mehr, womit (ehemalige) Akne-Patienten sich einfach abfinden müssen.

Gerne beraten wir Sie persönlich. Sie erreichen unsere Ordinationen telefonisch, können aber auch Ihren Terminwunsch per Kontakt-Formular oder Mail an uns senden. Unser Team meldet sich dann umgehend bei Ihnen, sodass einem zeitnahen Beratungsgespräch nichts im Wege steht.

Rupertusplatz 3, 1170 Wien | T +43 1 480 40 80 | F +43 1 480 40 80-40 | praxis@wien-hautarzt.at