Skin REjuvenation mit RAdiofrequenzneedling - Fractora

Fractora Radiofrequenzneedling stellt ein neues Verfahren zur Gesichtshautverjüngung dar, wobei die Hautstraffung im Vordergrund steht. Die erzielbaren Effekte sind

  • Hautstraffung
  • regelmäßigere, feinere Haut.

Wirkungsweise: Durch die Fractora Behandlung wird über Nadeln thermische Energie in die tiefere Haut gebracht. Dadruch wird das Zusammenziehen (collagen shrinking) der Bindegewebsfasern bewirkt.  Durch die gesetzten Mikrowunden entsteht in der Haut ein Milieu, das regenerative biologische Prozesse bewirkt. Die Haut ist nach der Behandlung frischer, jünger und straffer. Der in Gang gesetzte Prozess bewirkt über die nächsten Monate also eine Erneuerung der Haut.

Ablauf der Behandlung: Die Behandlung mit Fractora erfolgt unter lokaler Betäubung (Lokalanästhesie). Dadurch treten während der Behandlung keine Schmerzen auf. Die Behandlung dauert für das gesamt Gesicht ca 20 Minuten. Anschließend wird das behandelte Areal mit einer Wund- und Heilcreme versehen.

Nach der Behandlung: Nach der Behandlung tritt eine Schwellung und Krusten unterschiedlicher Ausprägung auf. Die Schwellung hält für ca 2 Tage an, die Krusten bleiben bis zu einer Woche. Die Rückkehr zu normaler sozialer Aktivität kann nach 2 bis 7 Tagen erfolgen. Vorübergehend kann eine Rötung des behandelten Bereichs bestehen bleiben. Sonnenschutz ist für mindestens 4 Wochen nach der Behandlung empfohlen. Sonnengebräunte Haut soll nicht behandelt werden. 

Risiken: Die Behandung mit dem Fractora ist sicher. In Ausnahmefällen können Verfärbungen der Haut auftreten. Das Risiko dafür ist vor allem bei dunkleren Hauttypen und durch intensivere Sonnenbestrahlung unmittelbar vor oder nach der Behandlung  erhöht. Es besteht ein sehr geringes Risiko für die Entwicklung von Infektionen oder Narben.

Rupertusplatz 3, 1170 Wien | T +43 1 480 40 80 | F +43 1 480 40 80-40 | praxis@wien-hautarzt.at