Die Follicular Unit Transplantation (FUT) Methode/Strip-Technique/Streifenmethode

Bei der FUT Methode wird am Hinterkopf ein ca. 1 cm dünner Streifen entnommen. Dies geschieht unter lokaler Betäubung. Während der Entnahme und dem anschließenden Verschluss haben die PatientInnen keine Schmerzen. Die moderne Haarchirurgie erlaubt in den meisten Fällen den Verschluss der Wunde, der in einer nahezu narbenfreien Abheilung resultiert. Die angewandte Technik nennt sich ’Trichophytic Closure’. 

Die Prozedur

Die Entnahme: Zunächst wird der Entnahmebereich rasiert. Danach erfolgt die lokale Betäubung. Anschließend wird eine Streifen entnommen. Dabei hat der Patient/die Patientin keine Schmerzen. Aus dem entnommenen Streifen gewinnt das Assistenzteam die vorher berechnete Zahl der follikulären Einheiten. Diese Zahl kann bei einem erfahrenen Team sinnvollerweise bis zu 2.000 Einheiten liegen. Der sorgfältige Wundverschluss erfolgt mit der oben erwähnten besonderen Technik (Trichophytic Closure).

Die Implantation: Nun wird der Bereich, in dem die Einpflanzung der Haare erfolgen soll, lokal betäubt. Entsprechend der Zahl der gewonnenen Haare werden nun kleine Öffnungen gemacht. Das ist der wichtigste Teil der Haarverpflanzung. Durch die Verteilung der Öffnungen wird die Qualität des Resultats bestimmt. Durch das versierte Team werden anschließend die präparierten Haare in die Öffnungen eingeführt.  

Rupertusplatz 3, 1170 Wien | T +43 1 480 40 80 | F +43 1 480 40 80-40 | praxis@wien-hautarzt.at