Botox - Faltenbehandlung in WIEN

Nicht ohne Grund sind Behandlungen mit BOTOX die am häufigsten durchgeführten medizinisch-ästhetischen Eingriffe.

Die unschlagbaren Vorteile von Botoxbehandlungen sind:

  • Die Faltenbehandlung mit Botox bei uns in Wien ist sehr einfach und sehr effektiv.
  • Die Zufriedenheit mit den Behandlungsergebnissen ist außerordentlich hoch.
  • Die Behandlung in unserer Ordination in Wien erfordert nur sehr wenig Zeit.
  • Man ist nach der Faltenbehandlung sofort gesellschaftsfähig.
  • Diese Form der Faltenbehandlung ist sehr sicher.

Die Behandlung mit Botox kann beliebig oft wiederholt werden. Es sind keine Langzeitschäden zu erwarten. Außerdem entsteht durch die Faltenbehandlung mit Botox keine ‚Abhängigkeit‘, wie manchmal befürchtet wird. Wenn man sich also nach ein- oder mehrmaliger Botox Behandlung entschließt, keine weiteren mehr machen zu wollen, kommt es nicht zu einer Verschlechterung des natürlichen Zustandes.

Sollte jemand mit dem Ergebnis keine Freude haben, verschwindet es nach einer gewissen Zeit. Der Zustand vor der Behandlung stellt sich wieder unverändert ein. Es bleiben keine Rückstände.

Welche Falten können bei uns in Wien mit Botox behandelt werden?

Mit Botox können sogenannte mimische Falten behandelt werden. Das sind Falten, die durch die wiederholte Anspannung der Gesichtsmuskulatur entstehen.

Stirnfalten: Zum Beispiel entstehen die Falten an der Stirn durch das ’Runzeln’. Wenn wir die Stirn in Falten werfen, gibt uns das einen angespannten, skeptischen oder besorgten Ausdruck. Auch durch zunehmendes Alter oder durch Rauchen vermehren sich diese Falten.

Zornesfalte (Glabellafalte): Als Zornesfalte wird die Falte zwischen den Augenbrauen bezeichnet. Diese Falte kann bei manchen Menschen von Natur aus sehr stark angelegt sein. Bei anderen kann sie z.B. durch Bildschirmarbeit oder nicht korrigierte Fehlsichtigkeit verursacht oder verstärkt werden. Die Zornesfalte verleiht uns einen besonders kritischen, wenn nicht sogar bösen Gesichtsausdruck.

Krähenfüße (Lachfältchen seitlich der Augen): Das sind die Fältchen, die durch das wiederholte Zusammenkneifen der Augen entstehen. Diese Falten entstehen beim Lachen, Lächeln oder bei starkem Lichteinfall. Diese Fältchen geben uns eigentlich einen freundlichen und sympathischen Gesichtsausdruck.

Dies sind die klassischen und häufigsten Anwendungsbereiche für Botox. Mit Einschränkung und sehr vorsichtig kann man auch kleine Fältchen um den Mund oder unter den Augen behandeln. Hier muss besonders vorsichtig vorgegangen werden, weil man den völligen Schluss der Augenlider oder des Mundes gefährden kann. Sehr gut und sicher können allerdings die Fältchen an der Nase, die beim Zusammenkneifen der Augen entstehen und an die inneren Augenwinkel grenzen, behandelt werden.

Wie wirkt die Behandlung?

Wenn wir unsere Muskulatur bewegen, veranlassen wir einen Nerv, an den entsprechenden Muskel ein Signal abzugeben. Die geschieht oft unbewusst. Wenn wir z.B. sehr konzentriert sind, spannen wir die Muskeln im Bereich der inneren Augenbrauen an. Dadurch entsteht die so genannte Zornesfalte. Durch gezielte Injektionen von kleinen Mengen an Botox, kann diese Signalübertragung vom Nerv auf die Muskulatur vorübergehend verhindert werden. Andere Funktionen der Nerven, wie das Fühlen oder Tasten, werden durch Botox nicht beeinflusst und beeinträchtigt. Die Muskeln der Umgebung werden durch die gezielte Faltenbehandlung mit Botox nicht beeinträchtigt.

Wie giftig ist Botox?

Viele Menschen würden sich gerne mit Botox behandeln lassen, haben aber Bedenken, weil es sich bei dieser Substanz ja um Gift handelt, wie der Name (Tox als Abkürzung für Toxin = griechisch ’giftige Substanz’) schon sagt. Man will sich ja nicht vergiften lassen. Dazu handelt es sich noch um ein Nervengift, also etwas sehr gefährliches. Das ist richtig. Nur, wie mit den meisten pharmakologischen Substanzen, macht die Dosis das Gift. Die Dosen, die in der ästhetisch-kosmetischen Medizin zur Anwendung, kommen sind weit unter dem Niveau, bei dem es zu Vergiftungserscheinungen kommen kann. Diese Form der Faltenbehandlung ist sehr sicher. Mittlerweile zählt Botox zu den am häufigsten verwendeten pharmakologischen Substanzen. Auch die Langzeitbeobachtungen ergeben keine Gefährdung.

Lassen Sie sich von uns individuell zum Thema Botox in Wien beraten und vereinbaren Sie einen Termin.

Rupertusplatz 3, 1170 Wien | T +43 1 480 40 80 | F +43 1 480 40 80-40 | praxis@wien-hautarzt.at